Dienstag, 21. Dezember 2010

Netztrüffel

Wir haben die Kommentare schon längst gelöscht und nein, wir drücken uns nicht vor den Kommentaren.
Gefunden auf: sunnahblog114.wordpress.com
 Mäh! Mäh! (Kontextabhängig nicht verletztend)

Übrigens gibt es zu diesem Netztrüffel eine Geschichte, die man auf dem exzellenten Blasphemieblog reloaded nachlesen kann.

Kommentare:

  1. Was mir bei Kreationisten und Gläubigen auffällt, die Gottes Existenz zu beweisen versuchen, ist der häufige Einsatz von Arroganz als Substitut für Argumente: "Die Wahrheit ist offensichtlich!" oder "Wir brauchen uns vor nichts zu verstecken!" (um es dann doch zu tun). Das ist derselbe Stil, den ich an John Lennox schon nicht ausstehen kann.

    AntwortenLöschen
  2. Nun. Fuer die Glaeubigen ist diese gefuehlte Wahrheit offensichtlich. Leider haben Sie meist nicht genug Training in selbstreflektierender Skepsis, um sich richtig bewaffnet mit ihrem Weltbild zu beschaeftigen.

    AntwortenLöschen

Fasst Euch kurz und konzentriert Euch auf den Inhalt des Beitrags. Zwei- oder mehrteilige Kommentare sind unerwünscht. Übrigens könnt Ihr auch gerne ältere Beiträge kommentieren. Ich werde per Email benachrichtigt, so dass kein Kommentar übersehen wird. Desweiteren wäre es nett, wenn Ihr Euch beim Kommentieren wenigstens ein Pseudonym geben könntet - anonym ist so nichts sagend.