Dienstag, 28. September 2010

Transzendente Unsinnigkeit


Ein r/atheism Fundstück

Kommentare:

  1. Ganz nett...
    Erinnert mich an das hier:
    http://monacoverein.files.wordpress.com/2010/04/ceci-n-est-pas-une-pipe.jpg

    Ausgangspunkt dieses Beweis-Parodie ist ein Widerspruch:
    Ein übernatürlicher, transzendenter Würfel.
    Daraufhin wird postuliert, dass die Darstellung dessen, identisch mit einem nicht-existierenden Würfel sei. Und dann wird zirkulär aus der Darstellung(!) geschlossen, dass es den transzendenten Würfel nicht gibt.
    Irgendwie habe ich das vorher auch schon gewusst ;-)

    In Zukunft werde ich dieses Beweis-Schema benutzen um die nicht-existenz des Vakuums zu beweisen. Oder noch besser: Ich beweise, dass Atheisten an nicht-existente Dinge glauben. Denn schließlich ist die Darstellung von nicht-existenten Dingen und der leeren Menge ja identisch ;-)

    AntwortenLöschen
  2. @Physiker

    Ich dachte mir schon, dass Dich dieses Bild aus der Reserve locken wird...

    Die Abbildung soll veranschaulichen, dass Transzendentes von Nichtexistentem nicht zu unterscheiden ist. Oder kannst Du eine solche Unterscheidung treffen? Wenn ja, wie?

    Desweiteren empfehle ich Dir, die Abbildung als das hinzunehmen was sie ist: Eine Abbildung.

    AntwortenLöschen

Fasst Euch kurz und konzentriert Euch auf den Inhalt des Beitrags. Zwei- oder mehrteilige Kommentare sind unerwünscht. Übrigens könnt Ihr auch gerne ältere Beiträge kommentieren. Ich werde per Email benachrichtigt, so dass kein Kommentar übersehen wird. Desweiteren wäre es nett, wenn Ihr Euch beim Kommentieren wenigstens ein Pseudonym geben könntet - anonym ist so nichts sagend.