Donnerstag, 8. April 2010

Matussek auf Abwegen

Wahrlich viel Blödsinn wird im Moment von Seite der heiligen Römisch-Katholischen Kirche und deren Verteidiger in die Öffentlichkeit gekotzt. Zu diesen Verteidigern gehört der Spiegel-Redakteur Matthias Matussek, der im Folgenden mit M&M abgekürzt werden soll. Mit seiner unter dem Titel "Austritt? Kommt nicht in Frage!" abgefassten Defensivschrift, schafft er es tatsächlich in fast jedem Satz ein Beispiel  seiner intellektuellen Unbedarftheit abzugeben. Beispiele gefällig? (Fettgedrucktes sind die Kommentare meinerseits)



Warum ich immer noch in der katholischen Kirche bin, wurde ich gefragt. Eine mögliche Antwort wäre diese: Weil ich nicht draußen sein kann. Doch M&M, das kannst sogar Du.

Ich bin katholisch zur Welt gekommen, entweder ist das eine offensichtlich blödsinnige Aussage oder es gibt besondere katholische Gebärpraktiken, deren Existenzen mir nicht bewusst sind aufgewachsen, erzogen, geprägt also indoktriniert - und werde wohl katholisch sterben. Sterben Katholiken anders als normale Menschen? Ich bin so katholisch wie ich Mann bin. und wie Backsteine nicht am Himmel schweben Ich habe mir die katholische Religion nicht ausgesucht. Der erste vernünftige Satz; leider entwickelt M&M sein Weltbild auf Grund dieser Erkenntnis nicht weiter Aber wenn ich die Wahl gehabt hätte, hätte ich wohl sie genommen. M&M muss ja über einen geradezu göttlichen Zugang zu Wissen verfügen, um diesen Satz nicht einfach bloß behaupten zu können; Abgesehen davon hat Matussek - wie Skydaddy im letzten Podcast ganz richtig anmerkt - ja unwahrscheinliches Glück, dass er unter den tausenden Möglichkeiten gerade in die Religion reingeboren wird, die er sich so oder so ausgesucht hätte.

Mir dreht sich der Magen um, wenn ich an die Missbrauchsfälle denke, die unter dem Deckmantel der Kirche geschehen sind. Die Frage ist eben nur, ob die Pädophilen die Kirche benutzt haben oder ob die Kirche den Deckmantel ausgebreitet hat Sie sind ein Verbrechen, sind eine Sünde. Ein zweiter vernünftiger Satz - gut, der erste Teil ist vernünftig Aber die katholische Religion man beachte, dass M&M hier zwischen katholischer Kirche und katholischer Religion (= Glaube) unterscheidet lässt sich dafür ganz sicher nicht verantwortlich machen,... Da hat M&M natürlich Recht und das sollte uns skeptisch machen. Er wird doch nicht... auch wenn es derzeit versucht wird. Bingo. Ein Strohmann. Wer, mein bester Herr M&M behauptet das denn? Wer sagt denn tatsächlich, dass der katholische Glaube zu Pädophilie führt?

Der Katholizismus ist eine in jeder Hinsicht spannende Religion, ich persönlich empfand katholische Gottesdienste ja eher als langweilig das wusste schon Heinrich Heine. Argument von der Authorität. Er ist poetisch. So poetisch wie Thomas Mann. Er ist die Religion der Gottsucher und Verdammten, und das soll etwas gutes sein? der gefallenen Priester wie bei Graham Greene, so what? der überraschenden Konvertiten wie Huymans das Argument von andere sind auch mal dumm gewesen?, er hat Rituale, gegen deren Geschichtsträchtigkeit alles andere Fahrstuhlmusik ist. Hört Ihr das, ihr Protestanten, Juden, Muslime, Hindus und Buddhisten der Welt? Eure Geschichtsträtigkeit ist bloße Fahrstuhlmusik verglichen mit dem oberheftigem Katholizismus. Es ist wirklich erschreckend, dass M&M nicht einmal eine Ahnung davon hat, wie arrogant und ignorant er sich mit dieser Aussage gibt.

[Es folgen ein paar Absätze über die Oberkrassigkeit katholischer Rituale]

Es gibt (mehr) Kirchenaustritte? Da bin ich sicher. Man kann die Restunsicherheit auch überwinden in dem man liest - Zeitungen z. B.  Die katholische Kirche sollte alles unternehmen, um die Missbrauchsfälle aufzudecken und die Unruhe unter den Gläubigen - auch meine - ernst zu nehmen. Und sie tut es. Man merke sich: Alles tun um aufzudecken, heißt neue Telefonleitung schalten und beten. Ansonsten sollte man immer bedenken, dass die Großspurigkeit eines Kirchenaustritts oft mit der kleinkrämerischen Kalkulation von Steuerersparnis einhergeht. Und hier fällt es mir wirklich, wirklich schwer M&M nicht direkt zu beleidigen. Jemanden der jetzt aus der Kirche austreten möchte, pure Gier vorzuhalten ist wirklich ein Manipulationstrick aus der untersten Schublade. Aber nehmen wir M&M mal kurz ernst und fragen uns, was er den Austrittswilligen hier tatsächlich vorwirft: Ihr seid zu gierig, um euer Geld meinen Pädophilenschutzverein in den Rachen zu stopfen.  Wer einen Kirchenaustritt schon länger vorhatte, der sieht jetzt einen guten Grund. Großartige Gehirnleistung! Denn einen Kirchaustritt kann man ja auch und gerade dann vorhaben, wenn man keinen guten Grund hat.

Ich bin nicht wegen des Papstes in die katholische Kirche eingetreten und würde auch nicht wegen des Papstes austreten. Ja, wissen wir. Steht weiter oben. Die Sache mit der katholischen Geburtspraktik. Ich sähe im übrigen auch keine Veranlassung, WAS? Du siehst keine Veranlassung? Wenn nicht dieser Skandal eine Veranlassung wäre, was denn dann, Du Nuss? denn er hat mich in seinen Enzykliken überzeugt und hat auch sonst Mut gezeigt,  etwa mit seiner Regensburger Rede an die Adresse des islamischen Fundamentalismus. Womöglich war mir sein Vorgänger, der charismatische Mystiker Papst Johannes Paul II. näher. Who the fuck cares about Deine eingebildete, persönliche Beziehung zum jeweils aktuellen Petrusimitator?

Natürlich bin ich empört über die Missbrauchsfälle innerhalb der katholischen Kirche. Du meine Güte. M&M wird sich doch nicht ein bisschen Menschlichkeit bewahrt haben? Genauso empören mich die Missbrauchsfälle in Rudervereinen und Gesangsgruppen und Reformschulen. Nein, hat er nicht. Das herausstellen solcher Trivialoffensichtlichkeiten kann nur als rhetorische Nebelgranate interpretiert werden und in diesem Zusammenhang ist das einfach widerlich. Werde ich meinem Sohn daher verbieten, zu rudern oder zu singen und an liberalem Unterricht teilzunehmen? Wohl kaum. Hat ein Ruderverein, ein Gesangsunterricht oder gar eine liberale Schule den Selbstanspruch Bewahrer der allein gültigen Moral zu sein? Nein? Dann wird es sich wohl hier um eine falsche Analogie handeln.  Werde ich nun den Wetterbericht ignorieren, weil Kachelmann in U-Haft sitzt? Sicher nicht. Also jetzt wird es einfach nur dumm.

[Es folgen ein paar Absätze, die den Papst verteidigen, an Matusseks gefühlsduselige Kindheit erinnern und - natürlich - Hitler erwähnen]

Wir Katholiken sollten uns nicht von den Hysterikern des Tages überrollen lassen. Ja, die Menschen reagieren ein wenig hysterisch, wenn man systematisch Pädophile schützt und die Opfer unterdrückt. Es ist wirklich kaum zu fassen. Die Kirche ist in einer ernsten Krise, das ja, aber nicht jeder Vorwurf ist damit gerechtfertigt. Vielleicht beschäftigen wir uns mal mit den gerechtfertigten Vorwürfen, was?

Nein, ich werde nicht austreten aus der Kirche. Welch Überraschung Man wechselt seine Religion nicht wie ein Hemd. Leider beschränken sich die vernünftigen Sätze immer auf Trivialoffensichtlichkeiten Right or wrong - it's my church. So you don't fucking care what's right or wrong? Warum dann überhaupt diese zweiseitige mit schlechten Argumenten vollgestopfte Pseudoverteidigung Deiner Kirche? Wenn es Dir so oder so egal ist, ob Deine Kirche richtig oder falsch liegt, warum dann überhaupt die Klappe aufmachen?

Kommentare:

  1. Matussek: "Man wechselt seine Religion nicht wie ein Hemd."

    Nur, dass die katholische Kirche mittlerweile eher mit einer vollgeschissenen Unterhose verglichen werden muss.

    An der Matussek allerdings zu kleben scheint.

    AntwortenLöschen
  2. MM sollte mal Franz Buggle: "Denn sie wissen nicht, was sie glauben" lesen. MM hatte Religionsunterricht vor langer Zeit.Damals hat man dort vor allem gebetet und auswendig gelernt(was sind die 3 christl.Tugenden? Glaube, Liebe, Hoffnung). Heute lernt man, daß es früher viele "Gottessöhne" gab, die auch öfter mal auferstanden sind...- unterm Strich ist an der christlichen Religion nichts dran. Jesus ist nicht Gottes Sohn und die Bibel ein böses Buch!(das wird heute ganz selbstverständlich in der protestantischen Priesterausbildung vermittelt) MM sollte sich belesen, bevor er sich als "standhafter Katholik" blamiert!!!

    AntwortenLöschen

Fasst Euch kurz und konzentriert Euch auf den Inhalt des Beitrags. Zwei- oder mehrteilige Kommentare sind unerwünscht. Übrigens könnt Ihr auch gerne ältere Beiträge kommentieren. Ich werde per Email benachrichtigt, so dass kein Kommentar übersehen wird. Desweiteren wäre es nett, wenn Ihr Euch beim Kommentieren wenigstens ein Pseudonym geben könntet - anonym ist so nichts sagend.