Dienstag, 16. November 2010


Ein r/atheism Fundstück

Das dritte Buch Mose (Levitikus) ist bekannt dafür, dass es manchen Christen als Legitimierung ihrer eigenen Homophobie dient. So heißt es ziemlich eindeutig in Vers 18:22:
Du sollst bei keiner Mannsperson liegen wie beim Weib; denn das ist ein Greuel.
Im gleichen Buch werden allerdings auch bestimmte Frisuren verboten:
Ihr sollt euer Haar am Haupt nicht rundumher abschneiden noch euren Bart gar abscheren.

- 3. Moses 19:27
Man fragt sich nun, warum das eine Verbot noch gelten soll, aber das andere nicht...

Kommentare:

  1. Das beste ist immer noch das Foto von dem Typen, der sich einen homophoben Vers aus dem Alten Testament hat eintätowieren lassen - und offenbar nicht wusste, dass Tätowierungen dem AT zufolge ebenfalls verboten sind.

    AntwortenLöschen
  2. @Achim

    Diese Frage sollte man in der Tat nicht ignorieren. :D

    AntwortenLöschen

Fasst Euch kurz und konzentriert Euch auf den Inhalt des Beitrags. Zwei- oder mehrteilige Kommentare sind unerwünscht. Übrigens könnt Ihr auch gerne ältere Beiträge kommentieren. Ich werde per Email benachrichtigt, so dass kein Kommentar übersehen wird. Desweiteren wäre es nett, wenn Ihr Euch beim Kommentieren wenigstens ein Pseudonym geben könntet - anonym ist so nichts sagend.