Dienstag, 2. November 2010

Neulich im Netz

In unregelmäßigen Abständen verweise ich hier auf Netzfundstücke von Interesse. Hinweise werden gerne entgegen genommen.

Der mittlerweile leider verstorbene Blogger sapere aude nahm sich als eine seiner letzten Taten die Thesen des viel zu bekannten Religionswissenschaftlers Michael Blume an und widerlegt Blumes Behauptung, dass Religiösität vererbar wäre.

Der Feuerbringer setzt noch einen oben drauf und bespricht Blumes neueste Spekulation. Ist Religiösität vielleicht eine Exaptation (ein evolutionäres Nebenprodukt, dass sich auf dem Weg zu einer Adaption befindet) statt einer Adaption?

Vonhaeften setzt sich mit Sigmar Gabriels umfassender Forschung auf dem Gebiet der Intelligenz auseinander und führt die lächerliche Diskussionskultur in diesem Themenbereich auf die Ausbildung der Hauptschreihälse zurück: Es sind alles Geisteswissenschaftler, die sich nie mit Naturwissenschaften auseinander gesetzt haben. Der Feuerbringer fasst hier die naturwissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema "Vererbbarkeit von Intelligenz" zusammen.

Der Amateurwissenschaftler Martin Robbins persifliert die wissenschaftliche Berichterstattung in den Medien. Genial und leider viel zu wahr.

Ein wunderbarer Blogpost, der sich mit dem oftgehörten Argument auseinander setzt, dass Hitler, Stalin und Pol Pot im Namen des Atheismus gehandelt hätten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fasst Euch kurz und konzentriert Euch auf den Inhalt des Beitrags. Zwei- oder mehrteilige Kommentare sind unerwünscht. Übrigens könnt Ihr auch gerne ältere Beiträge kommentieren. Ich werde per Email benachrichtigt, so dass kein Kommentar übersehen wird. Desweiteren wäre es nett, wenn Ihr Euch beim Kommentieren wenigstens ein Pseudonym geben könntet - anonym ist so nichts sagend.