Dienstag, 26. Oktober 2010

Blasphemieblog reloaded

Wie ich vorgestern berichtet hatte, wurde der mir hochgeschätze Atheist Media Blog überstürzt abgeschaltet. Die Gründe werden wohl bis in aller Ewigkeit ein Geheimnis bleiben. Aber offenbar war ich nicht der einzige, der sich davon tief getroffen fühlte. Wenige Stunden nach der Bekanntgabe dieser traurigen Nachricht, hatten sich schon ein paar treue Fans (meine Wenigkeit unter ihnen) organisiert und einen neuen Blog eingerichtet.

Statt einem Autor gibt es nun deren Acht, die sich sämtlich aus Fans des alten Blogs zusammen setzen. Insbesondere ist der Ketzerpodcast geschlossen dabei. Ob sich die dunklen Mächte, die vermutlich hinter der Schließung des alten Blogs stehen, damit einen Gefallen getan haben, ist fraglich.

Wir haben allerdings aus den Fehlern gelernt und achten nun mehr sehr darauf, keine Urheberrechtsverletzungen zu begehen. In Zukunft werden die Artikel kurz von den Autoren zusammengefasst und nur noch verlinkt. Wir hoffen damit, dem eigentlichen Ziel des Atheist Media Blogs gerecht zu werden: Für den engagierten Atheisten/Agnostiker/Humanistien und den sonstigen Interessierten einen Überblick über die aktuelle Nachrichtenlage zu geben, die Nachrichten ungefiltert kommentieren zu können und einen regen Austausch zu ermöglichen.

Es war jedenfalls ein tatsächlich besonderes Erlebnis, die Macht des Internet-Hiveminds mal aus erste Hand mitzuerleben. Das Aufsetzen des neuen Blogs ging so schnell, dass es praktisch keinen zeitlichen Bruch zwischen altem und neuen Blog gab. Freiwillige haben sich praktisch im Nu gefunden - so viele, dass wir erstmal die Autorenzahl begrenzt haben. Ein Dank an dieser Stelle an all die Menschen, die mitgeholfen haben.

Atheist Media Blog ist tot! Es lebe Blasphemieblog reloaded!

Kommentare:

  1. GOTT SEI DANK macht ihr weiter!

    AntwortenLöschen
  2. Was ist los mit
    http://blasphemieblog2.wordpress.com/

    Grüße,
    Martin

    AntwortenLöschen

Fasst Euch kurz und konzentriert Euch auf den Inhalt des Beitrags. Zwei- oder mehrteilige Kommentare sind unerwünscht. Übrigens könnt Ihr auch gerne ältere Beiträge kommentieren. Ich werde per Email benachrichtigt, so dass kein Kommentar übersehen wird. Desweiteren wäre es nett, wenn Ihr Euch beim Kommentieren wenigstens ein Pseudonym geben könntet - anonym ist so nichts sagend.