Freitag, 16. Oktober 2009

Logische Fehlschlüsse (6) - Chewbacca Verteidigung

Beschreibung: Eine These wird mit unsinnigen und irrelevanten Argumenten verteidigt.

Logische Struktur: Ratet mal!

Beispiel: "Gott ist Geist und den kann man nicht gegenständlich erfahren. Aber man kann ihn geistig spüren, seine Anwesenheit und wenn Du so willst, seine reale Existenz erfahren..... und dann "weißt" Du ER IST --- und Gott selber sagt: Ich bin da und ich bin wie ich ( in diesem Moment für Dich ) erfahrbar bin." [jesus.de]

Im Prinzip ist die Chewbacca Verteidung eine Erweiterung und Durchmischung aller anderen logischen Fehlschlüsse und zwar in einem solchen Maße, dass einem selbst die größt mögliche Anstrengung dem inhaltlichen Verständnis nicht näher bringen wird.

Der Name dieses ganz besonderen logischen Fehlschlusses geht auf eine Szene in South Park zurück, in der ein Anwalt die Geschworenen mit dem folgenden Bonmot auf seine Seite zieht. Übrigens hat Chewbacca aber auch wirklich gar nichts mit dem Inhalt der Klage zu tun...
„Meine angeblichen Damen und Herren Geschworenen, ich bitte Sie, eine letzte Sache zu berücksichtigen. Dies ist Chewbacca. Chewbacca ist ein Wookiee vom Planeten Kashyyyk, aber Chewbacca lebt auf dem Planeten Endor. Denken Sie darüber nach. Es ergibt keinen Sinn! Warum sollte ein Wookiee – ein zwei Meter großer Wookiee – auf Endor leben wollen, zusammen mit einem Haufen winziger Ewoks? Es ergibt keinen Sinn! Aber was noch wichtiger ist: Sie müssen sich ernsthaft fragen: Was hat das mit diesem Fall zu tun? Gar nichts. Meine Damen und Herren, es hat nichts mit diesem Fall zu tun. Es ergibt keinen Sinn! [...] Nichts von alledem ergibt einen Sinn. [...] Wenn Chewbacca auf Endor lebt, müssen Sie ihn freisprechen! Das Plädoyer ist abgeschlossen.“

1 Kommentar:

  1. Das Lustigste dabei ist allerdings, dass Chewbacca nicht einmal auf Endor lebt. Zumindest wenn man den Star-Wars-Fanboys glauben darf.

    AntwortenLöschen

Fasst Euch kurz und konzentriert Euch auf den Inhalt des Beitrags. Zwei- oder mehrteilige Kommentare sind unerwünscht. Übrigens könnt Ihr auch gerne ältere Beiträge kommentieren. Ich werde per Email benachrichtigt, so dass kein Kommentar übersehen wird. Desweiteren wäre es nett, wenn Ihr Euch beim Kommentieren wenigstens ein Pseudonym geben könntet - anonym ist so nichts sagend.