Montag, 21. September 2009

Der Kern der Transsubstantiation


Kommentare:

  1. Wenn ich kein Christ wär, fänd ich das fast lustig...

    der Unterschied zwischen Zombies und Christen ist allerdings, dass Jesus grundsätzlich von sich aus diesen "Zombiekult" etabliert hat.

    Spinnt man den Zombie-Gedanken allerdings weiter, könnte man allerdings durchaus eine Parallele sehen: So gesehen sind wir (geistlich) tot, brauchen Jesus/Gott.

    Wenn man sich die Verirrungen ansieht, die (manchem) zufallen, ergibt sich auch ein ziemlich ebenso abstoßender Anblick wie von einem Hollywood-Zombie, wenn auch in andere Ansicht. Was dem Kollegen aus Kalifornien das fleddernde Leichengullasch ist, das ihm um die Knochen wedelt, ist dem "in der gefallenen Welt Lebenden" der Anblich von manchem zwischenmenschlichen Dilemma. Da blende ich mitunter durchaus nicht die eine oder andere falsche Theologie oder Religion aus (deswegen finde ich meine "Religion" ja auch so toll, bzw. die anderen tausendundnochwas anderen Götter nicht)

    AntwortenLöschen
  2. "Wenn ich kein Christ wär, fänd ich das fast lustig..." Dein running gag?

    Also ich empfinde es ja extrem bemerkenswert, dass ihr Christen mit einer solchen Marketingstrategie tatsächlich erfolgt habt. Die Menschen sind alle schlecht, alles Sünder und geistig tot. Welch frohe Botschaft.

    AntwortenLöschen
  3. jepp :)

    Wobei die frohe Botschaft eher die ist, das wir sowas wie Rettung haben und Gott sich die Mühe gemacht hat, das zu ermöglichen, darüber hinaus auch viel drauflegen musste.

    AntwortenLöschen
  4. Soso. Ihr erschafft ein Problem aus dem Nichts und bietet dann auch noch die Lösung dafür an. An wen erinnert mich das wohl...

    AntwortenLöschen
  5. Das bild ist echt geschmacklos.

    Das Beispiel mit geistig Tod ist ein von christlichen Sekten erfundene Lehre!

    AntwortenLöschen

Fasst Euch kurz und konzentriert Euch auf den Inhalt des Beitrags. Zwei- oder mehrteilige Kommentare sind unerwünscht. Übrigens könnt Ihr auch gerne ältere Beiträge kommentieren. Ich werde per Email benachrichtigt, so dass kein Kommentar übersehen wird. Desweiteren wäre es nett, wenn Ihr Euch beim Kommentieren wenigstens ein Pseudonym geben könntet - anonym ist so nichts sagend.