Freitag, 4. September 2009

Kostenlose Hilfestellung

Die wohl nur in der Schweiz bekannte Agentur C ist laut Selbstbeschreibung ein überkonfessioneller Verein von Christen, die sich für die Verbreitung von Gottes Wort einsetzen. Mit ihrer derzeitigen, großangelegten Kampagne, die so genannte "Sieben-Jahres-Vision", plakatiert die Agentur C die Schweiz in besten IKEA Farben mit handverlesenen Bibelsprüchen. Zum Beispiel so:


Die etwas hillos benannte "Sieben-Jahres-Version" ist offenbar aufgeteilt in drei Phasen (wir befinden uns gerade in Phase 2: "Gottes Liebe und Treue lehren") und soll ingesamt noch bis September 2012 laufen. Nach eigenen Angaben soll der ganze Spaß 563.000 Schweizer Franken (etwa 370.000 Euro) kosten - das wären dann wohl 563.00 Schweizer Franken, die nicht den hungrigen Kindern in Afrika zu Gute kommen werden. Aber wenn sich schon Gott nicht um das Leid auf dieser Welt schert, warum sollten es dann Christen tun?

Statt aber wie üblich einfach nur dekonstruierend rumzumeckern, möchte ich mich ganz ausdrücklich an dieser tollen Aktion beteiligen. So kann ich dem Ziel nur schreiend zustimmen. Die Bibel sollte wieder mehr gelesen werden - vorallen von Christen...

Allerdings scheint mir die Auswahl, der von der Agentur C bisher benutzten Bibelverse, ein verfälschendes Bild von der frohen Botschaft Gottes widerzugeben. Daher möchte ich untertänigst vorschlagen, in der Kampagne auch Bibelverse zu benutzen, die mir besonders am Herzen liegen. Ein Beispiel dafür wäre Jeremia 19:9 und hier ist mein Vorschlag für die Gestaltung des Plakates:


Es würde mich aufrichtig freuen, wenn dieser Entwurf in zukünftigen Werbeaktionen berücksichtigt werden könnte.

Kommentare:

  1. atheismus.ch hat die Plakate von der Agentur C etwas umgestalltet.

    http://atheismus.ch/02_aktuell/01_werbung/zzz_2992_agentur_c?s[]=agentur

    AntwortenLöschen
  2. PS.

    http://atheismus.ch/02_aktuell/01_werbung/plakate#

    AntwortenLöschen
  3. lach. Da hatte ja jemand genau die gleiche Idee wie ich. Aber die liegt nun auch wirklich nahe...

    AntwortenLöschen
  4. Ich Denke Ihr braucht Hilfe,nicht die Atheos.


    Glaube ist heilbar ?????????

    AntwortenLöschen
  5. Zuviele Fragezeichen sind heilbar?

    AntwortenLöschen

Fasst Euch kurz und konzentriert Euch auf den Inhalt des Beitrags. Zwei- oder mehrteilige Kommentare sind unerwünscht. Übrigens könnt Ihr auch gerne ältere Beiträge kommentieren. Ich werde per Email benachrichtigt, so dass kein Kommentar übersehen wird. Desweiteren wäre es nett, wenn Ihr Euch beim Kommentieren wenigstens ein Pseudonym geben könntet - anonym ist so nichts sagend.